Herzlichen Dank

Das Komitee NEIN zum Sozialhilfegesetz möchte sich ganz herzlich für die grosse Unterstützung im Abstimmungskampf bedanken! Dank Ihrem Engagement haben wir es geschafft, die grosse Skepsis gegenüber den geplanten Massnahmen…

WeiterlesenHerzlichen Dank

Teilrevision schiesst am Ziel vorbei

Die Teilrevision des Sozialhilfegesetzes bringt keine Verbesserungen. Der Langzeitabzug ist nicht vertretbar, die Wirkung der Anreize ist fraglich, der Verwaltungsaufwand steigt deutlich und der Alleingang des Kantons führt zu Rechtsunsicherheit. Ein zivilgesellschaftliches Komitee aus rund 20 Organisationen setzt sich deshalb für ein NEIN zum Sozialhilfegesetz am 15. Mai 2022 ein.

(mehr …)

WeiterlesenTeilrevision schiesst am Ziel vorbei

Statement von Domenico Sposato an der Pressekonferenz vom 15. März 2022

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sozialhilfe politisch unter Beschuss steht. Im Jahr 2014 wurde der Motivationszuschuss abgeschafft. Dies mit der Begründung, er habe keine Wirkung entfaltet. Im Jahr 2016 wurde dann erneut gekürzt, und zwar richtig: der Grundbedarf für eine Einzelperson wurde von 1‘077 Franken um 91 auf 986 Franken gesenkt.

(mehr …)

WeiterlesenStatement von Domenico Sposato an der Pressekonferenz vom 15. März 2022

Statement von Andrea Wüthrich an der Pressekonferenz vom 15. März 2022

Ich bin seit 12 Jahren als Sozialarbeiterin tätig und durfte mehrere Jahre auf einem Sozialdienst im Kanton Baselland Erfahrungen sammeln. Ich schätze die Bemühungen des Regierungsrates und der Finanzkommission, die unterschiedlichsten Anliegen in einer Sozialhilfe-Gesetzesrevision zu vereinigen. Diese Gesetzesrevision geht aber in die falsche Richtung. Aus fachlicher Sicht kann ich vieles nicht nachvollziehen. Und aus praktischer Sicht sehe ich einen grossen Mehraufwand auf uns zukommen.

(mehr …)

WeiterlesenStatement von Andrea Wüthrich an der Pressekonferenz vom 15. März 2022